Tankinnenhüllen Kunststoffauskleidungen

Das Problem
Auslaufendes Heizöl gefährdet das Grundwasser. Die Erfahrungen haben gezeigt, mit Heizöl gefüllte Stahltanks hauptsächlich von innen her korrodieren. Im Heizöl enthaltene aggressive Stoffe und Kondenswasser setzen sich an der Behältersohle ab und führen früher oder später zur Korrosion, vornehmlich in Form von Lochfraß. Dadurch tritt eine Grundwassergefährdung ein, für deren Schaden der Verursacher haftet.

Weitere Gründe, die die Ausstattung eines Tanks mit einer Innenhülle notwendig machen können sind;

  • Einwandige Erdtanks
  • Kellertanks ohne oder defekter Ölauffangwanne

Die Vorschriften
Der Gesetzgeber fordert daher, Heizöl in doppelwandigen Tanks zu lagern und den Zwischenraum zwischen den beiden Tankwandungen zu überwachen oder die Lagerbehälter in einem geeigneten Auffangraum aufzustellen (Auffangwanne oder
Heizöllagerraum) Eine Dichtheit dieser „Auffangwanne“ muss jederzeit sichergestellt sein.

Die Lösung
Einwandige Stahltanks können durch den nachträglichen Einbau einer Kunststoffinnenhülle aus Weich – PVC-Folie in einen doppelwandigen Tank umgerüstet werden. Hier bietet sich eine heizölbeständige Tankinnenhülle an.
Der Einbau erfolgt nach einer gründlichen Tankreinigung.

Der Behälter wird mit einer Zwischenlage aus z.B. Vlies versehen um einen Überwachungsraum zwischen hülle und Behälter zu schaffen. Nach der Auskleidung des Tankinnenraumes wird die vorgefertigte Tankinnenhülle in den Behälter eingebracht und am Domschacht vakuumdicht befestigt.

Die Luft zwischen dem Stahltank und der Innenhülle wird abgesaugt und auf einen vorgegebenen Unterdruck eingestellt. Ein Leckwarngerät überwacht die Funktion der Leckschutzauskleidung.

Die Vorteile
Durch den Einbau einer Kunststoffinnenhülle wird Ihr Stahltank doppelwandig. Die korrosionsbeständige Kunststoffinnenhülle verhindert in Verbindung mit dem Vakuum die gefährliche Innenkorrosion und garantiert dem Tankbesitzer die Erhaltung seiner Tankanlage.

So funktioniert das Tankschutz System
Ein Leckanzeigegerät erzeugt im Zwischenraum zwischen Tankwand und Innenhülle ein Vakuum und überwacht ständig dieses .Sollte also ein Leck entstehen, würde das Vakuum zusammenbrechen und das Anzeigegerät löst sofort akustisch und optisch Alarm aus. Auch im Alarmfall könnte kein Heizöl ins Erdreich dringen, weil immer eine der beiden Wände das Heizöl auffängt.

Leckschutzauskleidung

Tankraumfolie, die Alternative zu Tankinnenhüllen
Ein Lagerraum für wassergefährdende Stoffe muß als Auffangwanne ausgebildet werden, wenn einwandige Tanks aufgestellt werden. Dies soll verhindern das z.B. bei auslaufendem Heizöl dieses durch den Boden des Lagerraumes in das Grundwasser gelangt.

Dies kann durch einen flüssigkeitsdichten Anstrich des Fußbodens und der Wände erfolgen oder auch durch eine Tankraumfolie erfolgen. Bei Schutzanstrichen muss beachtet werden, dass Setz- und Spannungsrisse die Schutzfunktion des Anstriches aufheben können. Eine regelmäßige optische Prüfung des Lagerraumes ist daher unabdingbar.

Bei einer Tankraumfolie können defekte Schutzanstriche als auch Setz- und Spannungsrisse überbrückt werden. Eine maßgefertigte Auskleidung mit Folie dichtet Tankräume dauerhaft ab.

Vorteile der Folien Tankraumauskleidung:

  • Hochelastisch
  • Eine besondere Behandlung des Untergrundes ist überflüssig. Risse oder Undichtigkeiten im Mauerwerk werden mit dem Folienmaterial dauerhaft überbrückt
  • Die Arbeiten sind im Regelfall innerhalb eines Tages abgeschlossen
  • Die Auskleidung ist sofort einsatzbereit. Es gibt keinerlei Warte- und Trocknungszeiten.

Eine pauschale Aussage welche Maßnahmen bei einer Lageranlage zu treffen sind ist nicht möglich da diese von den Anlagenspezifischen Voraussetzungen und den baulichen Gegebenheiten abhängig sind. Welche Sicherungsmaßnahme für ihre Heizöllageranlage geeignet ist können wir ihnen gerne bei einem unverbindlichen „vor Ort“ Termin erläutern.

Hinweis

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und erstellen Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an. Tel.: 02597 / 96440