Fachgerechte Stilllegung und Demontage von Tankanlagen und Tanks.

Wenn Ihr Tank durch die Umstellung auf eine andere Energieart nicht mehr benötigt wird oder der Tank durch Alterung die sicherheitstechnischen und gesetzlichen Vorgaben nicht mehr erfüllt werden, können wir Ihnen eine fachgerechte Stilllegung und Demontage anbieten. Die gesetzliche Forderung, eine Stilllegung durch einen Sachverständigen begleitend bescheinigen zu lassen, richtet sich nach der Bauart und Größe des Behälters und nach dem eingelagerten Stoff. Auf Wunsch sprechen wir für Sie einen Sachverständigentermin ab.

Wir beraten Sie gerne und unverbindlich über die gesetzlich geforderten Maßnahmen zur ordnungsgemäßen Stilllegung und erstellen Ihnen ein transparentes Angebot ohne versteckte Kosten.

Die offizielle Stilllegung erfolgt nach der Reinigung der Tankanlage und der Sicherung gegen Wiederbefüllung. Eine Demontage der Tankanlage ist gesetzlich nicht gefordert.

Ablauf einer Tankstilllegung

  • Entleerung der Tankanlage
  • Reinigung der Tankanlage (siehe: Tankreinigung)
  • Demontage der Rohrleitungsanschlüsse
  • Ggf. Sachverständigenabnahme

Demontage:

standortgefertigter Heizöltank

  • Zerlegung des Behälters mittels Schneidbrenner
  • Abtransport und ordnungsgemäße Entsorgung der Tankteile

Batterietanks

  • Zerlegung des Behälters durch Schneidverfahren
  • Abtransport und ordnungsgemäße Entsorgung der Tankteile

Unterirdische Heizöltanks

  • Belassung des Heizöltankes im Boden nach offizieller Stilllegung (ohne weitere Maßnahmen) oder
  • Entfernen des Heizöltankes mittels Tiefbauarbeiten oder
  • Formbeständige Verfüllung des Tankes

Wir als Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz können Ihnen eine Stilllegungsbescheinigung ausstellen, die Sie bei Bedarf der zuständigen Behörde vorlegen können (nicht bei SV Pflicht).

Hinweis

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und erstellen Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an. Tel.: 02597 / 96440